Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


http://myblog.de/denise-in-costa-rica

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Manuel Antonio

Das Wochenende war richtig cool. Erstmal die Fahrt (ca. 4 1/2 stunden fuer weniger als 200 kilometer...).  wir hatten so eine schoene aussicht . erst durch die berge dann hat man irgendwann das meer gesehen und palmenwaelder. total schoen. dann kamen wir irgendwann in unserem hostel an. das war auch total schoen. mit einerterasse von der aus man auch ein super aussicht ueber den wald bis zum meer hatte. da waren auch ueberall haengematten. richtig gemuetlich. und drinnen bei der rezeption waren sofas und ein fernseher wo wir auch ein paar filme geguckt haben.

am samstag morgen gings dann los zum nationalpark-. es hat morgends total geschuettet, aber zum glueck hat es spaeter aufgehoert. wir hatten eine fuehrung durch den park. wir haben auch schoen viele tiere gesehen. faultiere, leguane, bunter grashuepfer, bunte krabben, kolibris, waschbaeren und so ein tier das aussieht wie ein grosses meerschweinchen. leider haben wir keine affen gesehen,. und keine papageien echt schade., aber der park ist total schoen. und der strand erst.... wir waren natuerlich auch im meer. das wasser war richtig schoen warm und die wellen relattiv gross. endlich mal was anderes als mittelmeer =) der park ist uebrigens an der pazifikkueste. als wir duschen waren um den sand abzukriegen wurden unsere sachen leider von einer welle ueberschwemmt. Claudia ist zwar da geblieben, aber alles war nass. dummerweise lagen die kameras von den anderen beiden offen bei den sachen udn wurden auch nass. die eine geht jetzt nicht mehr. das war echt ein bisschen bloed. alles nass und voller sand. und meine flipflops sind auch nicht wasserdicht.. naja das hat das alles dann ein bisschen versaut, aber es war trotzdem ein sehr geiles tag. ich bin echt im paradis =) das ist soo schoen alles. um aus dem park rauszukommen mussten wir mit dem boot noch ueber einen kleinen fluss fahren. angeblich gibts in dem fluss krokodile. das stand auf einem schild und das hat der bootfahrer auch gesagt. aber ich glaube das haben die nur gesagt, damit niemand durch den fluss laeuft und die so ihr geld kriegen...

abends im hostel haben wir dann nochmal 2 filme geguckt und dann auch bald geschlafen. ich werde hier immer schon so frueh muede.. aber dafuer werd ich auch meistens schon so gegen 6 wach. muss mich noch an die zeitumstellung gewoehnen..

achja ich hatte am samstag auch meine erstes schlimmes spinnenerlebnis... im natonalpark.. ich bin aufs klo gegangen, hab mich hingesetzt, angefangen zu pinkeln und auf einmal diese riesige spinne an der tuer gesehen. die hatte zwar nicht so einen fetten koerper (glaub ich zumindest, ich hab sie mir nicht so genau angeguckt) aber extrem lange beine und war ganz schwarz. ich ware am liebsten einfach rausgerannt, aber das wollte ich dann doch nicht. aber als ich fertig war hab ich die tuer aufgerissen,. bin rausgerannt und hab geschrien. das war echt ekelhaft. helen meinte auch die war ganz schoen eklig, und sie hat normal nicht so ein problem mit spinnen...

so, hier sind schon mal ein paar fotos aus dem park. ich werde noch welche ins studivz stellen. viel spass damit =)

faultier =)

1.9.08 00:13


Jaco

Dieses Wochenende war wieder sehr cool. Freitag Abend war ich erst mal mit Janina (die neue, die bei uns wohnt) in El Pueblo. Das ist eine Art Einkaufszentrum mit ganz vielen Bars und Diskotheken. Es ist total schoen da. Und ich habe mein erstes Tico Bier getrunken. Sehr lecker und sehr billig.

Am Samstag morgen sind wir dann mit dem Bus nach Jaco gefahren. Das ist auch am Pazifik. Die Fahrt dahin war auch wieder sehr schoen. Tolle Aussicht. Wir haben auch Krokodile gesehen. Wir sind ueber eine Bruecke ueber einen Fluss gefahren, und die lagen dort am Ufer. Aber ich hab es leider nicht mehr geschafft ein Foto davon zu machen. Als wir nach ca. 3 Stunden Fahrt in Jaco ankamen, sind wir erst mal ans Meer gegangen. Unser Hotel war ca. 50 Meter vom Strand entfernt. Leider war es ziemlich bewoelkt und am Ende hat es auch angefangen zu nioeseln. Aber wir waren trotzdem ungefaehr 2 Stunden am Strand und auch im Wasser. Danach sind wir dann in einem Restaurant dierekt am Strand Abendessen gegangen. Wir konnten beim Essen aufs Meer gucken. Total schoen. Abends sind wir dann in den Suparmarkt, haben uns ein bisschen was zu trinken geholt und uns dann af den BAlkon vom Hotel gesetzt.

Am naechsten Morgen war es schon um 7 uhr extrem heiss. Bestimmt schon 30 Grad, wenn nicht sogar mehr.. Wir sind dann fruehstuecken gegangen. Obst, Kuchen, Baguette und Kaffee. Danach sind wir wieder an den Strand gegangen. Um 12 mussten wir auschecken und sind dann noch ein bisschen durch die Souvernirlaeden gegangen und dann wieder in das Restaurant am Meer Mittag essen. Ich habe Reis mit Pommes und Garnelen gegessen... Irgendwie hatte ich Lust auf Garnelen... und es war sogar lecker.

Das Wochenende war Urlaub pur. Und ich bin schoen braun geworden. =)

Um euch alle ein bisschen neidisch zu machen, ein paar Fotos

Ich mit meinem ersten Imperial

El Pueblo

abends am Strand

Life Musik beim Essen

Aussicht waehrend der Busfahrt

8.9.08 18:56


Tortuguero

So, ich kann endlich mal wieder einen Bericht schreiben und meine Fotos hochladen. Ging leider die ganze Zeit nicht. Am montag war Feiertag und gestern gab es keine Internetverbindung.

Erstmal, was es hier neues gibt. Wir haben letzte Woche wieder eine Neue bekommen. Aber sie ist heute auch schon wieder weg. Sie ist jetzt auch in San Gabriel und auch in der gleichen Familie, in die ich kommen werde. Und da ist noch eine Deutsche. Mal sehen ob das dann endlich was wird mit mehr Spanisch sprechen. Ich hoffe es!

Dann gabs am Freitag ein paar Probleme mit unserer Organisation hier, weil die weder unsere Sprachschule noch unsere Familie bezahlt haben. Das heisst, unsere Gastmama hatte 5 Maedels und wussre nicht, wie sie unser Essen bezahlen soll.. Das tut mir voll leid und ich hoffe, die bezahlen endlich mal.

Ansonsten gibt es nicht neues.

Das Wochenende war wieder total cool. Der beste Ausflug bisher. Ich war mit Janina in Tortuguero. Am Samstag mussten wir dann erstmal um 4 Uhr aufstehen, weil unser Bus um 6 Uhr in San Jose los fahren sollte. Er kam aber erst eine Stunde spaeter. Auf der Fahrt haben wir dann Fruehstueckspause gemacht. Es gab Gallo Pinto, Eier, Toast und Fruechte. Mein erstes Gallo Pinto zum Fruehstueck. War total lecker. Dann haben wir nochmal Halt an einer Bananenplantage gemacht und konnten gucken, wie das alles so funktioniert. War ganz interessant. Wir mussten dann noch ca. 1,5 Stunden mit einem Boot bis nach Tortuguero fahren. Die Bootsfahrt war acuh schoen. Wir mussten durch den Regenwald fahren. Als wir in Tortuguero ankamen sind wir erst mal was essen gegangen und haben uns das Dorf ein bisschen angeguckt. Das ist total schoen. Da koennte ich laenger bleiben. Es gab auch ein paar Souvenirlaeden. Auf der einen Seite von Tortuguero ist der Fluss und auf der anderen das Meer. Aber da gibts wohl Haie... Abends waren wir in einem Restaurante mit Blick auf den Fluss essen. Reis mit Krabben. Lecker. ja hier schmeckt mir das.. Um halb 8 wurden wir dann zur Schildkroetentour abgeholt. Das war echt ein sehr cooles Erlebnis. Wir konnten sehen wir eine Riesenschildkroete im Sand ihre Eier gelegt hat. Und als sie zurueck ins Meer gelaufen ist, konnten wir direkt hinter hier her laufen. Wir haben unsere Schjildkroete Maja genannt. Ich hab richtig mit ihr gefuehlt, wie anstrengend das alles fuer sie ist und wie sie sich freut endlich wieder ins Meer zu kommen. Das war echt schoen. Fotos durfte man aber leider nicht machen, sonst haette sie Angst bekommen.

Am Sonntag haben wir nochml eine 2 stuendige Bootsfahrt durch den Regenwald gemacht, um Tiere zu sehen. Da war der Fluss auch nur noch ca 10 Meter breit, das war viel schoener. Wir haben auch viele Tiere gesehen: Babykrokodile, Basilisken, Voegel, endlich Affen und Spinnen. Ich hatte wieder ein Spinenerlebnis. Unser Fuehrer hat in einem Busch einen Vogel gesehen, und damit wir ihn auch sehen konnten ist er naeher an den busch gefahren. Ich sass ganz vorne ganz rechts und hab die Spinne schon gesehen, und wir kamen immer naeher an sie. Und dann sind wir in das Spinnennetz gefahren. Ich hatte schon Traenen in den Augen und waere am liebsten weggerannt. Ich war sehr froh, dass die Spinne wohl auch Angst vor uns hatte und nicht aufs Bott gekrabbelt kam. Unser Fuehrer kam dann noch und meinte, die waere total schoen und ob ich sie auf die Hand nehmen moechte. NEIN DANKE!

Danach waren wir nochmal im Nationalpark- zu Fuss. Da gab es noch mehr Spinnen und auch wieder Affen. Am Strand sind wir dann auch nochmal lang gelaufen. Da waren gabnz viele riesige Loecher von den Schildkroeten. Und ein Delfinskelett und toto Babyschildkroeten. Die haben den Weg aus dem Nest zum Meer kleider nicht geschafft. Nur ca 6 von 100 ueberleben das.. voll traurig.

Am Sonntag Abend waren wir dann nochmal im El Pueblo. In der Bar, in die wir gegangen sind, war Ladys Night. Kein Eintritt und Freigetraenke soviel wir wollen...

Das war wirklich ein sehr schoenes Wochenende.

Am Montag war hier Unabhaengigkeitstag. Das wird hier total gefeiert. Schon frueh morgends war auf den Strassen ganz viel los und es gab einen Umzug. Die ganzen Schulen sind da mit Fahnen, Trommeln und so ueber die Strassen marschiert. Und viele kleine Kinder hatten Trachten an. Das war sehr interessant.

Morgen habe ich das letzte Mal Sprachschule und am Freitag waerde ich von meiner neuen Familie abgeholt.

So, ansonsten gibt es eigentlich nichts zu erzaehlen. Nur noch eine paar Fotos zum Gucken.

Rio Sucio

Riesiger Krabbelkaefer

das war mal ein Delfin

das Nest einer Riesenschildkroete

Dia de la Independencia - Umzug auf der Strasse

17.9.08 22:42


San Gabriel

Seit Freitag bin ich in meinem neues Zuhause - San Gabriel. Mein Gastvater sollte mich eigentlich um halb 2 abholen, aber er kam erst eine Stunde spaeter. Naja, so sind die Ticos eben.. Die Fahrt hat ca. 1 Stunde gedauert. Als wir irgendwann die Berge hochgefahren sind, wo es nur noch sehr vereinzelt Haeuser gab, war mir ganz schoen mulmig zumute. Ich hatte echt Angst, dass wir an so einem einsamen huettchen halten. Aber irgendwann kamen wir dann in ein kleines Doerfchen und haben vor einem sehr grossen Haus gehalten. San Gabriel ist in den Bergen. Es ist wirklich ein Kuhkaff, aber eigentlich total schoen. Man hat eine super Aussicht. Das Haus ist auch toll. ganz schoen gross, mit Garten und 2 Balkonenl, von denen man eine total schoene Aussicht hat. Ich habe ein eigenes grosses Zimmer und sogar ein eigenes Bad. Meine Gasteltern sind auch sehr nett, und die Mutter kocht auch sehr lecker. Hier wohnen noch 2 andere Deutsche, die sind auch nett. Haustiere haben wir auch. Voegel, von denen einer auch ein bisschen reden kann, aber er wollte mir noch nicht hallo sagen, einen kleinen Hund bzw eine grosse Ratte und eine Katze. Ueber die Katze freue ich mich am meisten. Gestern sass ich auf dem Balkon und habe gelesen und da kam sie auch schon ist auf meinen Schoss gesprungen. Aber Daisy vermiss ich trotzdem, sie ist viel cooler als Luna. Enkelkinder gibt es auch, die den ganzen Tag bei uns im Haus rumhuepfen. Mit einem (Dilan) habe ich auch schon gespielt. Haeuser aus Kissen gebaut... Gestern habe ich eigentlich den ganzen Tag mit lesen verbracht, weil Clara und Angela am Strand waren uebers Wochenende. Sie kamen aber abends schon wieder, da sassen wir dann noch draussen und haben uns unterhalten. Ab morgen gehe ich dann in die Schule. Allerdings weiss ich noch nicht genau wohin und um wie viel Uhr. Die Organisation hier ist echt nicht so gut. Eigentlich sollte ich auf die gleiche Schule gehen wie die anderen beiden, aber der Direktor hat wohl gesagt, er will keine Freiwilligen mehr, 2 reichen. Jetzt gehe ich auf eine andere und werde wohl von einer Lehrerin morgen frueh abgeholt, aber ich weiss wie gesagt noch nicht um wie viel Uhr.. Mein Gastpapa hat versucht da anzurufen, aber da ist keiner dran gegangen. Fuer heute Abend haben wir uns schon ein bisschen Bier in den Kuehlschrank gestellt Das wird dann schoen auf dem Balkon im Schaukelstuhl getrunken. Hier fuehl ich mich echt wohl. Es ist zwar nichts los hier und man kann auch nicht wirklich was machen. Aber es ist schoen ruhig hier und so schoen. Und immerhin gibt es hier auch einen Tanzkurs, wo wir am Dienstag hingehen werden. Ich versuche jetzt nochmal ein paar Fotos von meinem Zimmer und der Aussicht hochzuladen, aber ich weiss noch nicht, ob es funktioniert. Der Pc ist extrem langsam... Hm ich glaube es funktioniert. Ich werd dann morgen nochmal in ein anderes Internetcafe gehen, das heute geschlossen hat. vielleicht geht es ja da.

 So, hier endlich ein paar Fotos:

Die Aussicht vom Balkon

unser Garten

nochmal Garten, links ein Stueck vom Haus und hinten die Berge

mein Zimmer

mein Schrank

Luna

 

21.9.08 22:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung